Referenzen
ROSY I
Europäische Union (frontierCities Förderprogramm)

Wann?

August 2015 - Anfang 2016

Verwendete Technologien?

  • FIWARE-Stack (IoT)
  • NGSIv2 REST API
  • Hadoop
  • Java
  • Spring-REST
  • MySQL

Im Projekt ROSY I (offiziell FIOMT - Optimizing Metropolitan Traffic) wurden die Verkehrsströme in Stuttgart unter Berücksichtigung der Daten von Verkehrsmessstellen online modelliert. Dazu wurden in viertelstündigen Intervallen die Messwerte der Zählstellen ausgelesen und damit das Verkehrsmodell der Stadt Stuttgart kalibriert. Als Ergebnis der Verkehrsmodellierung wurden für alle Streckenabschnitte in Stuttgart die aktuellen Geschwindigkeiten berechnet. Für in der Zukunft liegende Berechnungen wurden historische Daten aus dem Vorjahr herangezogen. Damit konnten dann Routing-Anwendungen realisiert werden, die unter anderem in einer mobilen Routing-App verwendet wurden. Außerdem konnte die aktuelle Verkehrs-(Stau-)Situation graphisch dargestellt werden.

Das Projekt wurde durch ein Konsortium der Firmen abstracture, Tsenso und TRC realisiert.

Technologisch basiert der von abstracture realisierte Serverteil auf dem FIWARE-Stack (https://www.fiware.org). Gefördert wurde das Projekt durch die EU im frontierCities Programm (http://www.fi-frontiercities.eu).

Schlagworte:
  • Verkehr